PROFESSUR FÜR ARCHITEKTUR
UND STÄDTEBAU —

PROF. KEES CHRISTIAANSE

Postanschrift: ETH Zürich – Institut für Städtebau
HIL – Stefano-Franscini-Platz 5 – 8093 Zürich
Besucheradresse: ETH Zürich – Institut für Städtebau
ONA G 41 – Neunbrunnenstrasse 50 – 8050 Zürich
Kontakt

LEHRE


ENTWURF HS15 HAMBURG


Design Studio HS15 Hamburg

Hamburg - Olympic Legacy 

Die Stadt Hamburg bewirbt sich für die olympischen Sommerspiele 2024. Auf der „Kleinen Grasbrook“, einer gegenüber der Hafencity gelegenen und zur Zeit durch den Hamburger Hafen genutzten Halbinsel, sollen das Olympische Dorf und die wichtigsten Sportstätten angesiedelt werden. Mit den für die Olympischen Spiele notwendigen Investitionen wagt Hamburg den Sprung über die Elbe und setzt damit den nächsten Meilenstein in seiner Stadtentwicklung. Die im räumlichen Leitbild der Stadt Hamburg aufgezeichnete Vision einer Stadterweiterung südlich der Elbe soll durch die Austragung der Olympiade auf der „Kleinen Grasbrook“ umgesetzt werden. Doch wie lässt sich das für ein einmaliges Grossereignis wie die Olympiade konzipierte Gelände in ein gemischt genutztes, lebendiges und städtisches Quartier transformieren?

 

In unserem Entwurfsstudio werden wir den Zeitraum nach dem Grossereignis, die Olympic Legacy, thematisieren und uns intensiv mit Transformations- und Entwicklungsstrategien auseinandersetzen. Gemeinsam mit dem Institut für Landschaftsarchitektur (Professur Günther Vogt) und dem Lehrstuhl für Kognitionswissenschaft (Professur Christoph Hölscher) werden wir nach innovativen Ansätzen und Lösungen für die Transformation des Olympiaareals suchen. Dabei werden sowohl übergeordnete Zusammenhänge als auch die konkrete Situation vor Ort in die Betrachtung mit einbezogen. Durch das Testen verschiedener Entwicklungsszenarien sollen Erkenntnisse und Rückschlüsse für eine sinnvolle Nachnutzung gewonnen und in die städtebauliche Vision für ein neues zentral gelegenes Quartier auf der „Kleinen Grasbrook“ einfliessen.

 

Das Entwurfsstudio beinhaltet interdisziplinäre Workshops und eine viertägige Exkursion nach Hamburg zu Beginn des Semesters (19.-23.09.2015, Reisekosten pauschal 550 CHF +/-10%, Teilnahme empfohlen). Die Bearbeitung der Entwurfsaufgabe erfolgt in Gruppen.

 

Organisatorisches

• maximal 36 Studierende 

• Gruppenarbeit, Studio im ONA, E25

• Exkursion nach Hamburg (19.-23.09.2015, Reisekosten pauschal 550 CHF +/-10%, vier Übernachtungen in Hamburg inbegriffen, Teilnahme empfohlen)

• ECTS Kreditpunkte:  13 + 3 + 3 (integrierte Disziplin Planung 051-1233-15, integrierte Disziplin Landschaft 051-1235-15 U)

• Unterrichtssprache: deutsch

• Zusammenarbeit mit dem Institut für Landschaftsarchitektur (Professur Günther Vogt) 

• Zusammenarbeit mit dem dem Lehrstuhl für Kognitionswissenschaft (Professur Christoph Hölscher).Es können zusätzliche ECTS Punkte im GESS-Fach / Wahlfach zu „Cognition in Architecture“ erworben werden.

• Semestertermine:

Einführung: Dienstag, 15.09.2015, 10:00 Uhr, ONA G27  

Schlusskritik: Mittwoch, 16.12.2015

• Semestergebühr: 0 CHF


 

Kontakt: Christian Weyell