PROFESSUR FÜR ARCHITEKTUR
UND STÄDTEBAU —

PROF. KEES CHRISTIAANSE

Postanschrift: ETH Zürich – Institut für Städtebau
HIL – Stefano-Franscini-Platz 5 – 8093 Zürich
Besucheradresse: ETH Zürich – Institut für Städtebau
ONA G 41 – Neunbrunnenstrasse 50 – 8050 Zürich
Kontakt

LEHRE


SEMINARWOCHE HS11


BILDER DER STADT: PROJEKTIONEN

Fotografieren mit Marc Latzel

© Peter Funch, Babel Tales, 2008

 

Das städtische Gefüge ist ein Produkt, das aus einer Vielzahl von bewussten und unbewussten Entscheidungen entstanden ist. Gleichzeitig ist die Stadt aber auch selbst wieder Ausgangslage und Umfeld für das Gelebte, Gelagerte, Gespeicherte und Gedachte. Doch wie fotografiert man diese Stadt, unsere Lebenswelt?

 

Mit Fotografien lassen sich urbane Phänomene nicht nur analysieren, sondern auch entwerferisch aus dem Bestand heraus weiterdenken. Die Seminarwoche ‘Bilder der Stadt: Projektionen‘ ist als Workshop mit intensiver Anleitung durch einen professionellen Fotografen und einen digitalen Bildbearbeiter angelegt. Dabei sollen fotografische Grundkenntnisse, Bildkomposition sowie Techniken der Bildbearbeitung erlernt werden. Wir verstehen die Stadt als Ressource. An ausgewählten Orten in Zürich Nord, einem der dynamischsten Gebiete der Metropolitanregion Zürich, begeben wir uns mit der Kamera auf die Suche nach urbanen Potentialen, die in Bildkompositionen festgehalten werden können.

 

Im Wechselspiel von Beobachtung, Reflexion, Abbildung und Diskussion wollen wir aussagekräftige Bilder entstehen lassen, die jenseits von Schnappschüssen latente Potentiale aufzeigen und damit aus dem Bestand heraus neue Lesarten der betrachteten Räume eröffnen können. Durch die Verdichtung von zu verschiedenen Zeiten aufgenommenen Fotografien der ausgewählten Orte entstehen inhaltlich aufgeladene Porträts, die in der Komposition real vorgefundener Situationen mögliche zukünftige Zustände sichtbar werden lassen. Eine Ausstellung wird die Bilder einem breiteren Publikum zugänglich machen.

 

Tägliche Inputvorträge zu Themen der Fotografie, Stadtwahrnehmung und Bildbearbeitung bilden den theoretischen Hintergrund für die gemeinsame Arbeit.

 

Organisatorisches

• Datum: 24.10.2011 bis 28.10.2011

• Kostenrahmen A: CHF 150

• Anzahl Teilnehmer: max. 22 Studenten

• Kontakt Michael Wagner

 

Download Reader