CHAIR OF ARCHITECTURE
AND URBAN DESIGN —

PROF. KEES CHRISTIAANSE

ETH Zurich – Institute for Urban Design
ONA G41 – Neunbrunnenstrasse 50 – 8093 Zurich
contact

TEACHING


DESIGN STUDIO FS18 ROTTERDAM


Design Studio FS18 Rotterdam

Rotterdam ist die zweitgrösste Stadt der Niederlande und unterhält den grössten Seehafen Europas. Sie liegt in der Metropolregion Rotterdam-Den Haag und ist Teil der sogenannten Randstad, ein Ballungsraum, der von den urbanen Gebieten um Amsterdam, Utrecht, Rotterdam und Den Haag markiert wird und insgesamt rund 8 Millionen Einwohner fasst. Zwischen diesen Städten hat sich das am intensivsten genutzte Schienennetz Europas entwickelt, welches kontinuierlich angepasst und ausgebaut wird.

 

In der Region Rotterdam, werden zukünftig umfassende Transformationen stattfinden: Der Umbau herkömmlicher Bahntrassen zu Lightrail, einem Hybrid zwischen S- und U-Bahn, wird Auslöser zahlreicher Stadtentwicklungsprojekte sein. Angetrieben durch das starke Bevölkerungswachstum werden neue Bahnhöfe geschaffen, bestehende zu Lightrail und/oder Intercity umgebaut und das Netz um neue Trassen erweitert. 

 

So auch im westlich vom Rotterdamer Zentrum gelegenen Gebiet um die weltberühmte Van Nelle Fabrik: Die Stadt Rotterdam plant hier einen neuen Bahnhof, der das Gebiet rund um den in den Jahren 1923 bis 1931 entstandenen Firmensitz des holländischen Kaffee-  und Tabakproduzenten, neu miteinander verknüpfen soll. Der neue Bahnhof und das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Fabrikgelände sollen dabei als Identifikationsträger, das langfristige Zusammenwachsen der heute stark voneinander getrennten Nachbarschaften Spangen, Oud-Mathenesse und dem Spaanse Polder sicherstellen.

 

In unserem Entwurfsstudio werden wir die aus diesen Entwicklungen entstehenden städtebaulichen Potentiale für das Gebiet um den neuen Bahnhof auf unterschiedlichen Massstabsebenen betrachten und in städtebauliche Entwürfe übersetzen.

 

Das Entwurfsstudio entsteht in enger Zusammenarbeit  mit der Gemeente Rotterdam und wird von den zuständigen städtischen Planern begleitet. Die gewonnenen Erkenntnisse können somit in den  Diskurs über die zukünftige Entwicklung der Stadt einfliessen.

 

Bild: Ossip van Duivenbode

 

Aufbau des Entwurfsstudios:

Zusammenarbeit: Institut für Landschaftsarchitektur, Professur Günther Vogt

Teilnehmer: max. 36 Studierende 

Raum: ONA, E25

Arbeitsweise: Gruppenarbeit (jeweils 4 Studierende)

Exkursion: 06.-07.03.2018 (Teilnahme nicht zwingend)

ECTS: 13 + 3 + 3 Kreditpunkte (integr. Disziplin Planung und/oder integr. Disziplin Landschaft)

Unterrichtssprache: Deutsch (Kritiken in Englisch)

Einführung: Dienstag, 20.02.2018, 10:00 Uhr, ONA G27  

Schlusskritik: Mittwoch, 30.05.2018, 10:00 Uhr, ONA G27 

Semestergebühr: 0 CHF

Kontakt: Christian Weyell, weyell@arch.ethz.ch

 

Poster: link

 

Contact: Christian Weyell