CHAIR OF ARCHITECTURE
AND URBAN DESIGN —

PROF. KEES CHRISTIAANSE

ETH Zurich – Institute for Urban Design
ONA G41 – Neunbrunnenstrasse 50 – 8093 Zurich
contact

TEACHING


DESIGN STUDIO FS17 LONDON BISHOPSGATE


Design Studio FS17 London Bishopsgate

London Bishopsgate 

Die denkmalgeschützte Ruine des ehemaligen Güterbahnhofs Bishopsgate liegt an der Schnittstelle zwischen dem Londoner Financial District und den sich im Wandel befindlichen Quartieren des Londoner Ostens   – den Szenevierteln Shoreditch, Bethnal Green und Whitechapel mit der berühmt-berüchtigten Brick Lane. Ein städtebauliches Projekt an diesem beziehungsreichen Ort hat das Potential ein räumliches Bindeglied zu schaffen, einen Dreh- und Angelpunkt des Verkehrs neu zu ordnen und einen neuen Schwerpunkt im Stadtgebiet Londons zu setzen.

 

Die Grösse des Areals und seine komplexe Lage, im Grenzbe-reich unterschiedlicher Verwaltungsbezirke und am Schnittpunkt verschiedener Verkehrsinfrastrukturen, machen das Vorhaben zu einer herausfordernden Entwurfsaufgabe, deren Geschichte bis ins Jahr 2002 zurückgeht. Das jüngste, rund 800 Millionen Pfund teure Projekt, wurde von zwei britischen Entwicklern im Juni 2015 vorgelegt und war bald einer der  umstrittensten städtebaulichen Vorschläge Londons. Aufgrund heftiger Proteste verschiedener Akteursgruppen wurde es schliesslich im Frühjahr 2016 von den Behörden zurückgewiesen: Städtebaulich zu unsensibel, zu wenig bezahlbare Mieträume und für die Stadt urbanistisch nicht gewinnbringend. 

 

Unterstützt vom Institut für Landschaftsarchitektur, Professur Günther Vogt und im Kontext der ”The Rolex Mentor and Protégé Arts Initiative”, Sir David Chipperfield und Simon Kretz, werden wir in unserem  Entwurfsstudio alternative Planungsszenarien testen: Wir gehen dabei der Frage nach, wie städtebauliche Projekte mit Zentrumscharakter in Nachbarschaft heterogener Milieus integrativ entworfen werden können. Es sollen Projekte entstehen, die sich mit dem bestehenden Stadtkörper verbinden, dabei jedoch nicht nur für die unmittelbare Nachbarschaft, sondern auch auf metropolitanem Massstab einen städte-baulichen und architektonischen Beitrag leisten können.

 

Das Entwurfsstudio beinhaltet eine zweitägige Exkursion nach London zu Beginn des Semesters, die Teilnahme ist nicht zwingend. Die Bearbeitung der Entwurfsaufgabe erfolgt in Gruppen von jeweils 3-5 Studierenden.

 

Aufbau des Entwurfsstudios:

Teilnehemer: max. 36 Studierende 

Raum: ONA, E25

Arbeitsweise: Gruppenarbeit

Exkursion: 25.-26.02.2017 (Reisekosten pauschal 320 CHF +/-20%, Hin- und Rückflug und eine Übernachtungen inbegriffen, Teilnahme nicht zwingend)

ECTS: 13 + 3 Kreditpunkte (integr. Disziplin Planung 051-1233-17)

Unterrichtssprache: Deutsch und Englisch 

Zusammenarbeit: Professur Günther Vogt, Betreuung durch Ilkay Tanrisever (integr. Disziplin Landschaft 051-1236-17)

Einführung: Dienstag, 21.02.2017, 10:00 Uhr, ONA G27  

Schlusskritik: Mittwoch, 31.05.2017, 10:00 Uhr, ONA G27 

Semestergebühr: 0 CHF

 

Poster: link

 

Kontakt: Christian Weyell