PROFESSUR FÜR ARCHITEKTUR
UND STÄDTEBAU —

PROF. KEES CHRISTIAANSE

Postanschrift: ETH Zürich – Institut für Städtebau
HIL – Stefano-Franscini-Platz 5 – 8093 Zürich
Besucheradresse: ETH Zürich – Institut für Städtebau
ONA G 41 – Neunbrunnenstrasse 50 – 8050 Zürich
Kontakt

LEHRE


SEMINARWOCHE FS15


Singapur. Mixed Use - High Density

Ergänzend zu unserem Special Urban Design Studio ’Vertical Cities Asia’, bieten wir im FS15 eine Seminarreise nach Singapur an, in der wir die südostasiatische Metropole und ihre Umgebung erkunden.

Singapur liegt an der südlichen Spitze der malaysischen Halbinsel, 137 Kilometer nördlich vom Äquator. Als weltweit viertgrösstes Finanzzentrum mit einem bedeutendem Hafen ist der Stadt-Staat ein Zentrum des internationalen Handels. Seit inzwischen 50 Jahren ist die frühere britische Kolonie Singapur nun unabhängig, der grösste Teil des Gebäudebestandes ist jedoch deutlich jünger. Um auch weiterhin ein hohes Wirtschaftswachstum zu sichern, plant die Regierung einen Anstieg der Bevölkerung von 4 auf 7 Millionen Einwohner. So wird Singapur mit seinen begrenzten Landressourcen zu einem Experimentierfeld zeitgenössischer Stadtproduktion. 

 

Während der Reise wollen wir untersuchen welche Potentiale Quartiere und Gebäudekomplexe mit hoher Dichte und Mischnutzungen in Singapur haben. Um den kulturellen Kontext, den Einfluss des rapiden Wachstums der letzten Jahrzehnte und des tropischen Klimas auf die Stadtproduktion zu verstehen, besichtigen wir ausgewählte Gebäude, New Towns und innerstädtische Quartiere. Ein Ausflug auf die indonesische Halbinsel Batam ermöglicht es auch den Kontrast und die komplexe Beziehung Singapurs zu seiner Umgebung zu verstehen. Die Ergebnisse unserer Untersuchungen werden im Rahmen eines Workshops und zusammen mit lokalen Experten am Ende der Woche präsentiert und diskutiert.

 

Organisation

• Daten: 14.3. - 22.3.2015

• Kostenrahmen F: ca. CHF 1'700.-

• min. 10, max. 12 Studierende

• Reisepass muss mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein

 

Kontakt: Christian Weyell